Wir gehen doch so pfleglich mit der Santa Barbara Anna um! Und unsere Gäste und Mitsegler behandeln sie doch auch mit Respekt und Rücksicht auf ihr hohes Alter. Trotzdem gibt es wieder so viel zu reparieren in diesem Winter! Wind und Wellen zehren halt ganz ordentlich an der Substanz...

Fockrah

Ein Großprojekt ist die Sanierung der Fockrah. Das Holz auf der Backbordseite war leider schadhaft. Die erste Hürde war schon, die 14,60 m breite Rah vom Mast zu bekommen. Glücklicherweise konnten wir das gleich im Zuge des Krängungsversuchs in der Tamsen Werft mit einem Kran erledigen. Mit ihrer Länge passte sie dann aber überhaupt nicht in unsere Werkstatt, so dass wir uns bei Nachbarn einmieten mussten! Dort werden die schadhaften Stellen entfernt und neues Holz eingeleimt. Die Metallteile an der Rah werden auch gleich mit aufgearbeitet - wo wir sie doch nun schon mal unten haben.

Abbau der Fockrah

Und vieles mehr...

Die im letzten Winter begonnene Sanierung des Decksbelags wird fortgesetzt. Der Mittelteil des Sonnendecks sowie die Steuerbordseite des Hauptdecks müssen als nächste aufgearbeitet werden. Weitere Holzarbeiten sind an der Kompasssäule, am Kabelgatt und dem Steuerhaus fällig.

Lüfterklappen und Außenschotten werden überholt und auf Dichtigkeit geprüft. Die Decken im Unterdeck werden neu gestrichen. Das Steuerrad wird lackiert und die Schiffsglocke neu graviert.

Durch die neue Sicherheitsrichtlinie wird ein Reserveanker gefordert. Den hatten wir zwar schon immer an Bord, jetzt muss aber eine Vorrichtung zum schnellen Ausbringen installiert werden. Und auch nach vielen Jahren des Segelbetriebs finden sich immer noch kleine Optimierungen bei der Segelbedienung - dieses Mal betrifft das vor Allem die Schoten von Besan und Schoner.

Und manches nicht

Dem ehrgeizigen Programm zum Opfer gefallen ist die Erneuerung der Kombüse. Die Köche und Köchinnen müssen leider noch eine weitere Saison mit der alten Ausstattung vorlieb nehmen. Es besteht aber kein Zweifel, dass sie trotzdem hervorragende Verpflegung für Gäste und Crew zaubern werden!

Wie gehabt werden wir auf unserer Webseite über den Fortschritt der Arbeiten berichten und die Highlights gesondert vorstellen.

 
f t g