Nach dem Abtakeln setzt sich jedes Jahr die Schiffsleitung zusammen und plant die Investitionen und notwendigen Arbeiten für die bevorstehende Wintersaison. In diesem Jahr sind unsere laufenden Kosten leider so angestiegen, dass wir keine neuen Projekte in Angriff nehmen können. Allein die notwendigen Reparaturen und Instandsetzungen erfordern unsere ganze finanzielle und personelle Kraft.

Und das sind die Sachen, die wir uns vorgenommen haben:

Maschine

Auf unsere 10 Maschinisten wartet eine ganz schön lange Liste an Wartungs- und Kontrollarbeiten mit Aufgaben wie 

  • Diesel-Tagestank reinigen
  • Fäkalienpumpe kontrollieren und Dichtungen des Abwassersystems prüfen
  • Funktionsprüfung der Ankerwinde, Nachspannen der Antriebskette, Prüfen und ggf. Erneuern des Fundaments
  • Wartung der Hauptmaschine
  • Abdichtplatte des Trinkwassertanks erneuern und Filterstutzen abdichten
  • Kontrolle der Lenzventile

Dazu kommen dann noch ein paar dringend notwendige Reparaturen und Verbesserungen:

  • Erneuerung der Triebwerksentlüftung zum Deck
  • Iveco Hilfsdiesel abdichten, dafür muss dieser aus seiner Verankerung hochgenommen werden
  • 3 neue Kompensatoren einbauen
  • Bilgenpumpe ersetzen
  • Ersetzung von metallischem Ballast durch Beton
  • Einlauf in den Lenzbrunnen in der großen Messe erleichtern
  • Befestigung der Kabelbahnen im Maschinenraum entsprechend Sicherheitsrichtlinie feuerfest gestalten

Wenn alles ohne größere Katastrophen abläuft, dann werden die Jungs das aber bis Saisonbeginn wieder wie gewohnt hinkriegen!

Deck

Wie berichtet, haben wir ja bereits alle Rahen und Stengen herunter genommen. Das Holz soll begutachtet und bei Bedarf ausgebessert werden. Was dadurch aber wirklich an Arbeit auf uns zukommt, bleibt abzuwarten.

Bereits klar ist aber, dass 

  • 2 neue Pardunen angeschafft und angebaut werden müssen
  • die Gräting am Ruderstand ersetzt werden muss
  • ein neuer Großbaum benötigt wird
  • die Fußpferde an den Rahen neu bekledet werden müssen
  • die Wanten instand gesetzt werden müssen (Draht-Spleißen erforderlich)

Zusätzlich stehen, wie jedes Jahr, Kontrolle und Ausbesserungen an den Segeln, Leinen und Blöcken an. Nicht zu vergessen die unvermeidlichen, ständig wiederkehrenden Farbarbeiten! Mit diesem Arbeitsvorrat ist auch die Decksmannschaft unter der Führung des Bootsmanns üppig ausgelastet. Drücken wir die Daumen, dass bis ins Frühjahr alles erledigt werden kann!

Crew

Wir investieren aber nicht nur in das Schiff, sondern auch in die Ausbildung der Crew. Rechtzeitig vor Beginn der neuen Segelsaison wird wieder die Theorie-Unterweisung für neue Mitglieder erfolgen. Der praktische Teil für die gesamte Crew ist ebenfalls fester Bestandteil der Saisonvorbereitung.

Zusätzlich werden in diesem Winter mehrere Crew-Mitglieder einen Erste-Hilfe-Lehrgang absolvieren, um die Sicherheit an Bord noch weiter zu verbessern.

 

 
f t g