Die in Planung befindliche neue Schiffssicherheitsrichtlinie enhält - neben vielen anderen Punkten - auch geänderte Vorschriften zu Ausbildung und Befähigungsnachweis der Crew. Aus diesem Grund haben wir mit der Aufstellung eines Ausbildungsplans für diesen Winter gezögert, um die neuen Anforderungen berücksichtigen zu können. Nun ist die Richtlinie aber bei der Ressortabstimmung in der Bundesregierung vorläufig gestoppt worden.

Aus diesem Grund führen wir die Ausbildung zur Vorbereitung auf die neue Segelsaison im Großen und Ganzen nach bewährtem Muster durch. Der theoretische Teil im Winter wird, wie schon im letzten Jahr, im Frühjahr durch drei intensive Seeausbildungstage ergänzt.

Geplante Ausbildungsthemen

  • Seemännische Handarbeiten
    • Knoten
    • Spleißen
    • Arbeiten am Poller und Nagel
    • Bedienung der Wurfleine
  • Nautische Grundkenntnisse
    • Beobachtungstätigkeit
    • Betonnung
    • Lichterführung
    • Ausweichregeln
    • Besonderheiten im Fahrwasser
  • Sicherheits- und Rettungsmittel
  • Erste Hilfe an Bord
  • Aufbau und Funktion der Takelage
  • Segelmanöver
    • Segel setzen und bergen
    • Wende
    • Halse
    • Brassen
    • An- und Ablegemanöver

Die Ausbildungsveranstaltungen finden von Januar bis April jeweils am ersten und letzten Samstag des Monats von 10.00 - 12.00 Uhr im Fischereihafen statt.

Seeausbildung

Am 29. und 30. April sowie am 1. Mai findet die Seeausbildung statt. Sie wird in Form von Tagestörns durchgeführt, bei denen die theoretischen Kenntnisse angewendet, erweitert und vertieft werden können. Zu diesen Ausbildungstörns nehmen wir gern auch Mitsegler mit, die das Training hautnah miterleben können. Weitere Infomationen entnehmt bitte dem Törnplan.

 
f t g