Vom Eise befreit sind Strom und Bäche und unser Schiff ist auch (fast) schon wieder schick für die neue Saison, die am letzten Aprilwochenende mit den Sail Trainings beginnt. Die ehrenamtlichen Helfer haben in den vergangenen Monaten wieder viel Zeit und Mühe in die Erhaltung der Santa Barbara Anna gesteckt.

 

Lackieren der Bänke fürs Achterdeck

Diesmal wurden unter anderem das Deckshaus weiß und der Wassergraben schwarz gestrichen. In dem Zuge wurden auch die Bullaugen poliert und konserviert. Sie sind jetzt wieder ein blitzender Hingucker. Das Kartenhaus wurde nicht nur gestrichen, sondern erhielt auch rundherum neue Fensterscheiben aus Sicherheitsglas. Auf dem Achterdeck wurden die Pulte für Maschinisten und Nautiker erneuert. Eine spektakuläre Aktion war die Reparatur der Stenge des Großmastes. Der Decksbelag wurde repariert und zu guter Letzt soll in den verbleibenden Wochen noch das Parkett in der großen Messe aufgefrischt werden.

Es wurden einige echte Verbesserungen vorgenommen: Die Radar-Antenne wurde auf den Besanmast verpflanzt, so dass an Deck jetzt mehr Platz ist. Für die Rettungsflöße wurden neue Halterungen gefertigt. Mit denen werden sie nicht mehr in der Mitte des Decks gelagert, sondern jeweils backbords und steuerbords an den Seiten. So können sie im Ernstfall deutlich schneller und einfacher ins Wasser gebracht werden.

Ästhetische Fortschritte können auch vermeldet werden: Für den Kompass wurde eine neue Persenning angefertigt, so dass jetzt alle Schutzhauben einheitlich blau sind. Als I-Tüpfelchen erhält das Steuerrad gerade noch einen Ring aus Messing - das Auge steuert schließlich mit!

Parallel zu den abschließenden Instandhaltungsarbeiten hat das Auftakeln schon wieder begonnen. Die Brassen der Rahsegel und die Bäume und Dirken der Gaffelsegel sind schon wieder am richtigen Ort. Als nächstes werden die Gaffelsegel und Vorsegel angenäht, so dass das Schiff am Ende April dann tatsächlich klar zum Segeln ist. Mit jedem Grad Außentemperatur steigt auch die Vorfreude auf die neue Saison!

 
f t g