Das Auftakeln ist jedes Jahr ein Höhepunkt der Saisonvorbereitung. Man weiß, die mühsamen Instandhaltungsarbeiten des Winters haben ein nahes Ende. Bald beginnt wieder das Segeln!

Das Anbringen der Rahsegel - die Santa Barbara Anna hat deren drei - am Fockmast haben wir hier im Bild festgehalten. Man sieht, das ist ganz schön anstrengende Arbeit. Dabei bleibt kaum Zeit, den Ausblick zu genießen...

Das Rahsegel wird auf der Pier ausgebreitet...
...und dann zusammengerollt, verschnürt und - ganz wichtig - die Mitte markiert
Das gepackte Segel wird mit dem Jolltau zur Rah gezogen.
Auf der Rah wird das Segel in Empfang genommen, mittig zum Mast ausgerichtet und provisorisch angeschlagen.
Das Oberliek wird an das Jackstag (die runde Stahlstange auf der Rah) angenäht.
Nahaufnahme des Knotens
Am Jackstag werden Ösen zur Führung der Gordinge angeschlagen.

Damit ist die Arbeit aber noch nicht getan: Gordinge, Geitaue und Schoten müssen nun am Segel angeschlagen und am Mast entlang geführt werden. Eine Puzzle-Arbeit, bei der sich gründliche Dokumentation beim Abtakeln auszahlt.

f t g