Instandhaltung

Schon seit einem Monat liegt die Santa Barbara Anna wieder im Winterquartier im Fischereihafen. Der Arbeitsplan für diesen Winter ist gewohnt umfangreich. Hier ein Auszug:

  • Installation der neuen Bänke auf dem Achterdeck
  • Parkett in der großen Messe schleifen und neu versiegeln
  • Sämtliche Bestandteile der Takelage prüfen und ggf. erneuern oder reparieren
  • Reparatur des Sonnendecks und des Decks auf dem Vorschiff
  • Sonnensegel für Vorschiff fertigstellen
  • Ankerkette ziehen und Kettenkasten säubern und konservieren
  • Konservierungsarbeiten am Schiffskörper und den Bullaugen
  • Holzteile schleifen und ölen, z.B. Nagelbänke, Mastgärten, Handläufe und Kabelgatt

Diese Liste ist lang und die Zeit bis April erfahrungsgemäß immer zu kurz, deswegen wurde unverzüglich mit den dringendsten Arbeiten begonnen.

Alles laufende Gut ist bereits abgenommen und eingelagert, wird jetzt sortiert, geprüft und anschließend bei Bedarf gewartet.

Das stehende Gut wurde gelabsalt, Rahen und Stengen mit Firnis konserviert. Der Zustand des Holzes ist erfreulicherweise gut.

An den Masten wurden die äußerlichen Farbarbeiten schon abgeschlossen. Als nächstes erfolgt die Messung der Wandstärke mit Ultraschall und eine Inspektion mit Kamera von innen, um sicher zu stellen, dass sie auch in der nächsten Saison allen Stürmen trotzden können.

Sicherheit

Eine weitere wichtige Aufgabe im Winter ist die Testierung oder der Ersatz von Rettungsmitteln. In diesem Jahr sind fällig

  • Funkgeräte
  • Notfunkbaken (EPIRB)
  • Markierbojen (Dan Buoy)
  • Signalraketen
  • Seenotfunk-Batterien
  • Brandmeldeanlage
  • Feuerlöscher

Ausbildung

Natürlich wird auch in diesem Winter die Crew bezüglich Sicherheit, Schiffsbedienung und Seemannschaft ausgebildet. Da 2017 allerdings die neue Sicherheitsrichtlinie für Traditionsschiffe in Kraft treten soll, wurde der Ausbildungsplan nicht wie üblich schon zu Beginn der Wintersaison erstellt. Erst im neuen Jahr, wenn der genaue Inhalt der Richtlinie hoffentlich feststeht, werden wir den Bedarf bewerten und die Ausbildung organisieren.

f t g