Über das lange Wochenende um den 3. Oktober hat die Crew der Santa Barbara Anna die Saison mit einem Törn nach Malmö ausklingen lassen.

Sonnenuntergang über Warnemünde

Auf dem Hinweg herrschten traumhafte Bedingungen: Sternenklare Nacht (mit Sternschnuppen!) und fünf bis sechs Windstärken aus Süd bis Südwest. So kamen wir zunächst mit Untermars, Obermars und Stagfock, später auch noch mit den Gaffelsegeln, recht schnell voran. Das Setzen der Gaffelsegel bei Nacht war ein seltenes Erlebnis für die meisten Crew-Mitglieder.

Gegen 10 Uhr am nächsten Morgen erreichten wir die Öresundbrücke - das Tor nach Malmö. Die Stadt selbst ist nicht sehr groß, aber durchaus eine Perle. Definitiv eine Reise wert.

Nach einem knappen Tag in Malmö stachen wir wieder Richtung Heimat in See. Diesmal leider bei Regen und Flaute. Begeisterung! Der Regen ließ zur Nacht hin nach, den Wind lockte das aber nicht hervor. So legten wir die 100 Meilen nach Hause unter Maschine zurück. Das tat der Stimmung an Bord aber keinen großen Abbruch, besonders da wir am Montag morgen bei strahlendem Sonnenschein in Rostock einliefen.

Ein gelungenes Saisonfinale, das schon wieder Vorfreude auf das nächste Jahr weckt.

f t g